Ladestation
für E-Bikes

Natur trifft
Elektromobilität





Diese Überschrift war die Aufgabenstellung für die Entwicklung der Ladestationen für einspurige Elektrofahrzeuge - wie Elektrofahrräder und Elektroroller - und dieser Ansatz wurde mit dem  Design und der Funktionalität übertroffen.

Ein naturbelassener Baumstamm als stand alone Lösung und ein halber Baumstamm für die Wandmontage dient im Fall der Care-Energy Ladestation für E-Bikes als Ladesäule. Verarbeitet wurden Schukostecker mit Sensorsteuerung, welche IP 55 geschützt und vandalissmussicher ausgeführt werden, ein Schlüsselschalter dient zur gesamten Verriegelung des Systems.

Zeitgemäß verrichten LED-Leuchten ihren Dienst als Ladewächter und signalisieren die Ladetätigkeit der einzelnen Steckdosen. Leuchtet die LED grün ist das System betriebsbereit, gelb signalisiert den Ladevorgang und rot den abgeschlossenen Ladevorgang.

Diese Care-Energy Ladestationen für E-Bikes werden ausschließlich durch Ökostrom nach dem Qualitätsgebot von Care-Energy beliefert, welches besagt, dass der Strom ausschließlich aus Wasserkraft, Windkraft, Sonnenenergie, Erdwärme, Deponiegas, Klärgas oder aus Biomasse erzeugt wird, ausgenommen Strom aus Wasserkraftwerken mit einer installierten Generatorleistung über zehn Megawatt.

Setzen auch Sie ein Zeichen
für die Energiewende

Pedelecs und Elektrofahrräder
werden immer beliebter

Das dies nicht nur eine bloße Floskel ist, sehen wir an den Zahlen, die der ZIV (Zweirad-Industrie-Verband) und der VSF (Verbund Service und Fahrrad e.V.) in diesen Tagen veröffentlichten. Vergleicht man die Zahlen der letzten Jahre, so fällt einem die rasante Entwicklung bei der Anzahl verkaufter E-Bikes ins Auge.

Im Jahr 2007 waren es 70.000, 2009 waren es 150.000 und 2010 bereits 200.000 verkaufte E-Bikes in Deutschland. Deutschland und die Niederlande gelten nach wie vor beim Thema Fahrrad als die absatzstärksten Länder. Dennoch wird deutlich, dass die Entwicklung in Europa insgesamt gesehen um 40 Prozent gegenüber dem Vorjahr gestiegen ist und wir im Jahr 2010 von gesamt 700.000 verkauften Fahrrädern mit Hilfsmotor sprechen. Der Trend scheint laut ZIV stetig zu wachsen.
„Mittelfristig kann der Anteil der E-Bikes am Gesamtfahrradmarkt in Deutschland zwischen 10 und 15 Prozent liegen, dies entspricht einer Stückzahl von 400.000 bis 600.000 Fahrzeuge“, so Siegfried Neuberger Geschäftsführer des ZIV.

Ein Grund für die rasante Entwicklung ist die immer innovativer werdende Technik. Gleichzeitig ist die Zielgruppe für E-Bikes gewachsen. Es sind längst nicht mehr nur Senioren, die die Fahrräder mit Hilfsmotor benutzen, sondern auch immer mehr jüngere Fahrradfahrer, die die Vorteile von Pedelecs und Elektrofahrrädern für sich entdeckt haben. Auch das Design hat sich verändert. Zugeschnitten auf die verschiedenen Zielgruppen, gibt es auch verschiedene Designs. Von klassisch-chic bis sportlich-modern werden Pedelecs und Elektrofahrräder in den verschiedensten Ausführungen angeboten.

Laut Datenlage des VSF gaben Käufer im Premium- Fachhandel 2010 im Schnitt 2.404 Euro für ein Pedelec aus. Bereits 2009 meldete der Fahrradhandel eine Umsatzsteigerung von 4,9 Prozent an, was nicht nur zuletzt an den steigenden Verkäufen von Pedelecs und Elektrofahrrädern liegt. Im Jahre 2010 waren 8,94 Prozent der im E-Bike führenden Premium Fachhandel verkauften Fahrräder Pedelecs.

Wir sind gespannt, wie weit uns dieser Trend noch führt. In einer Zeit, in der Umweltschutz für viele eine große Rolle spielt, sollte vielleicht jeder einmal darüber nachdenken, ob er sein Auto nicht lieber in der Garage stehen lässt und stattdessen besser auf ein Fahrrad umsteigt – ob mit Hilfsmotor oder ohne.

Care-Energy fördert als Energieversorger und Energiedienstleister der Energiewende natürlich diesen Trend und errichtet vollkommen kostenfrei diese Ladestationen für E-Bikes. Bis auf weiteres wird auch der zum Laden benötigte Strom vollkommen kostenfrei abgegeben.

Es gibt eine Vielzahl von Gründen weshalb Elektromobilität im urbanen Bereich gefördert werden muss, mit dieser Aktion von Care-Energy gibt es nun noch mehr Gründe aktiv dabei zu sein. Werden auch Sie ein Teil der Energiewende und setzen Sie ein Zeichen.

Für Anfragen zur Errichtung von Ladestationen für E-Bikes, verwenden sie bitte das Kontaktformular